Gummigranulat-Hügel auf dem Spielplatz Schulberg in Wiesbaden

Beschreibung

Der Kinderspielplatz "Am Schulberg" über dem Römertor in Wiesbaden wurde bis 2011 neugestaltet. Markant ist die Spielskulptur - ein "Loop", der die Idee des „Endlos spielens“ über einen fortlaufenden Spielweg für ältere Kinder umsetzt. Das durchgängige Kletterseilnetz verbindet die Spielstationen miteinander. Das wartungsarme Spielelement nimmt die Form des historischen Fünfecks von Wiesbaden auf.

Das zweite Element des Spielplatzes ist eine modellierte Spiellandschaft aus weichen Gummigranulat-Hügeln und Gummigranulat-Ringen, welche die Bestandsbäume umrahmen. Zwischen den Hügeln ist Spielsand. Dieser Bereich bietet sich besonders für jüngere Kinder zum Buddeln, Bauen und Klettern an.

Um den Spielplatz verläuft ein Boulevard als breiter Weg mit Bänken. Diese ermöglichen das Aufpassen auf die Kinder wie auch einen Blick über die Stadt auf die Marktkirche.

Der Spielplatz wurde vom Bund Deutscher Architekten als "Große Häuser, kleine Häuser - Ausgezeichnete Architektur in Hessen" 2008-2013 ausgezeichnet.

Wichtige Hinweise:

Dieses Bild können Sie als angemeldeter Nutzer in hoher Qualität herunterladen.

Auf dieser Webseite können Nutzer Beiträge einstellen, ohne dass diese von uns überprüft werden. Soweit einzelne Beiträge die Rechte Dritter verletzen oder aus anderen Gründen rechtswidrige Inhalte enthalten, ist für den Regelverstoß der jeweilige Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Verantwortung – gleich welcher Art – wird nicht übernommen.

Um Unklarheiten auszuräumen, empfehlen wir - insbesondere bei einer kommerziellen Nutzung - vorab mit dem Einsteller Kontakt aufzunehmen.

Details

  • 588
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare

Teilen

Farbpalette

Eingestellt von

EXIF Data

Modell SM-G930F

Brennweite 4.2mm

Verschlusszeit 1/1612

Blende F1.7

ISO 40

Aufgenommen am Thu, May 11, 2017 2:24 PM

Schlagworte

Creative Commons CC0

Es ist häufig schwierig, freies Bildmaterial für Vorträge und studentische Arbeiten oder zur Illustration von Plänen, Broschüren oder im Internet zu finden.

Aus diesem Grund sind alle Bilder auf QIMBY unter der bedingungslosen Creative Commons CC0 1.0 Universell-Lizenz veröffentlicht.

Dies bedeutet, dass die hochgeladenen Bilder kostenfrei kopiert, verändert, verbreitet und - auch kommerziell - genutzt werden dürfen, solange Rechte Dritter, gleich weder Art, wie bspw. das Recht abgebildeter Personen am eigenen Bild oder von Architekten an ihren Bauwerken (abseits der Panoramafreiheit) nicht entgegenstehen.

Weitere Informationen über die CC0 1.0 Universell-Lizenz gibt es auf der offiziellen Lizenzseite.

Über QIMBY

Stadtplaner, Ingenieure, Aktive und Interessierte versuchen mit ihrer Arbeit unsere Städte, Infrastrukturen, Straßenzüge und Stadtteile zu verbessern. Sie möchten "Qualität in unseren Hinterhöfen" schaffen, kurz QIMBY.

QIMBY soll der fotografischen Dokumentation von Situationen, Veränderungen und guten Beispielen dienen, damit andere daraus lernen und sich inspirieren lassen können.

Mehr von QIMBY

Beginn der Takustraße in Köln vor der Umgestaltung mit Blick auf den Takuplatz Straßenbahn Prag BYKE und Mobike in Berlin Neubau des Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Beckum Gracht in Amsterdam mit Ladezone und Fahrrädern Der Hermine Dasovsky-Platz in der Wiener Seestadt Aspern Straßenbahn Nachtverkehr Dresden Marktplatz von Kaub am Rhein Aufmerksamkeitsstreifen markieren Fußgängerquerungsstelle Osterstraße Hamburg Fußgänger- und Fahrradbrücke in Odense WienMobilStation Simmering