Containerterminal Hof vor dem Umbau

Beschreibung

Im jahr 2002 wurde in Hof auf dem Gelände des örtlichen Güterbahnhofs ein Containerterminal errichtet.

Seit 2011 gehört die Anlage nach Übernahme der Pöhland-Gruppe zum Duisburger Logistik-Dienstleister Contargo. Dieser wickelt Stand 2017 elf Abfahrten / Woche nach Hamburg und drei Abfahrten / Woche nach Bremerhaven ab, Begonnen wurde 2002 mit einem Zug pro Woche.

Es existiert ein Ladegleis (Gleis 222) mit einer Länge von 550 m. Die Lagerkapazität beträgt 1.000 TEU.

Straßenseitig ist das Terminal direkt an die Bundesstraßen B 2 und B 15 angebunden. Die Autobahnen A 9, A 72 und A 93 sind 8 bis 8 km entfernt. Insgesamt ergibt sich ein Bedienradius von etwa 120 km.

Da das Terminal mit einem Umschlag von jährlich rund 60.000 bis 70.000 TEU an der Belastungsgrenze operiert, ist der Ausbau geplant.

Die Anlage soll von 15.000 qm auf rund 45.000 qm und um zwei innen liegende Umschlaggleise erweitert werden. Zwei Portalkrane sollen die Reach Stacker ablösen, um in Zukunft einen effizienten 24/7-Betrieb sicherzustellen. Herausfordernd ist hierbei die Nähe zum Stadtzentrum, das nur 500 m Luftlinie entfernt ist.

Der Bau soll im Sommer 2017 beginnen und 2018 abgeschlossen sein. Anvisiert ist ein Umschlag von 100.000 TEU pro Jahr. Die Kapazität beträgt künftig vier Ganzzüge pro Tag und 290 Lkw. Die Baukosten betragen rund 20,2 Millionen Euro, von denen 75,8 Prozent über Fördermittel (15,8 Millionen Euro) gefördert werden.

Das Foto zeigt den Zustand im August 2017 vor dem Umbau.

Planfeststellungsbeschluss: https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/aufg_abt/abt4/Beschluss_Planfest_GVZ_Hof/Beschluss_OeffentlicheBekanntmachung/Planfeststellungsbeschluss_02_02_2016.pdf

Wichtige Hinweise:

Dieses Bild können Sie als angemeldeter Nutzer in hoher Qualität herunterladen.

Auf dieser Webseite können Nutzer Beiträge einstellen, ohne dass diese von uns überprüft werden. Soweit einzelne Beiträge die Rechte Dritter verletzen oder aus anderen Gründen rechtswidrige Inhalte enthalten, ist für den Regelverstoß der jeweilige Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Verantwortung – gleich welcher Art – wird nicht übernommen.

Um Unklarheiten auszuräumen, empfehlen wir - insbesondere bei einer kommerziellen Nutzung - vorab mit dem Einsteller Kontakt aufzunehmen.

Details

  • 527
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare

Teilen

Farbpalette

Eingestellt von

EXIF Data

Modell SM-G930F

Brennweite 4.2mm

Verschlusszeit 1/3032

Blende F1.7

ISO 40

Aufgenommen am Mon, Aug 7, 2017 2:18 PM

Schlagworte

Creative Commons CC0

Es ist häufig schwierig, freies Bildmaterial für Vorträge und studentische Arbeiten oder zur Illustration von Plänen, Broschüren oder im Internet zu finden.

Aus diesem Grund sind alle Bilder auf QIMBY unter der bedingungslosen Creative Commons CC0 1.0 Universell-Lizenz veröffentlicht.

Dies bedeutet, dass die hochgeladenen Bilder kostenfrei kopiert, verändert, verbreitet und - auch kommerziell - genutzt werden dürfen, solange Rechte Dritter, gleich weder Art, wie bspw. das Recht abgebildeter Personen am eigenen Bild oder von Architekten an ihren Bauwerken (abseits der Panoramafreiheit) nicht entgegenstehen.

Weitere Informationen über die CC0 1.0 Universell-Lizenz gibt es auf der offiziellen Lizenzseite.

Über QIMBY

Stadtplaner, Ingenieure, Aktive und Interessierte versuchen mit ihrer Arbeit unsere Städte, Infrastrukturen, Straßenzüge und Stadtteile zu verbessern. Sie möchten "Qualität in unseren Hinterhöfen" schaffen, kurz QIMBY.

QIMBY soll der fotografischen Dokumentation von Situationen, Veränderungen und guten Beispielen dienen, damit andere daraus lernen und sich inspirieren lassen können.

Mehr von QIMBY

Berlin_Friedrichstr. (1) Verkehrsberuhigung in der Hauptstraße von Ochsenfurt Fahrradabstellanlagen Straßenzug in Wilsede 2015 Bike Space Die Schillerstraße in Leipzig nach der Umgestaltung zur Fußgängerzone Tokio Nordbahntrasse in Wuppertal Barrierefreiheit Wohnen am Dantebad in München - schnell geschaffener günstiger Wohnraum durch Überbauung eines Parkplatzes Elektrotankstelle Dresden ENSO Hamburger Hochbahn Betriebshof