Amsterdam: Radfahrbahnen am T-Knoten Stadhouderskade /Hobbermastraat

Beschreibung

Amsterdam T-Knoten Stadhouderskade /Hobbermastraat:} Der hoch frequentierte T-Konten liegt in städtebaulich beengten Verhältnissen. Es gibt an diesem signalisierten Knotenpunkt eine klare bauliche Trennung im Bereich des Rad- und Fußverkehrs, die das relativ konfliktlose Abwickeln von höheren Radverkehrs- und Fußverkehrsströmen auch auf engerem Räumen ermöglicht: Vorne im Bild die Radfahrbahn in klassisch rotem Asphalt, mit getrennten Aufstellbereichen für den geradeaus und den rechtsabbiegenden Radverkehr. Durch ein flaches Bord abgetrennt der Gehweg, der zusätzlich durch kleinteiliges, graues Pflaster auch noch einmal von der Struktur und farbig von der Radfahrbahn abgehoben ist. Der freie Rechtsabbieger für den Radverkehr besitzt für die Sicherung des Fußverkehrs einen angehobenen Überweg mit Zebrastreifen. Dieser ist zusätzlich mit taktilen Elementen gesichert.



Für den geradeaus fahrenden Radvekehr gibt es ferner eine eigene Ampelphase unabhängig vom rechts abbiegenden KFZ-Verkehr. So wird Abbiegeunfällen wirksam vorgebeugt.



Google-Streetview: https://www.google.de/maps/@52.3616638,4.8820179,3a,86.9y,119.65h,92.62t/data=!3m6!1e1!3m4!1sLlh8pMTmT8RDFx44GEC_Fg!2e0!7i13312!8i6656

Wichtige Hinweise:

Dieses Bild können Sie als angemeldeter Nutzer in hoher Qualität herunterladen.

Auf dieser Webseite können Nutzer Beiträge einstellen, ohne dass diese von uns überprüft werden. Soweit einzelne Beiträge die Rechte Dritter verletzen oder aus anderen Gründen rechtswidrige Inhalte enthalten, ist für den Regelverstoß der jeweilige Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Verantwortung – gleich welcher Art – wird nicht übernommen.

Um Unklarheiten auszuräumen, empfehlen wir - insbesondere bei einer kommerziellen Nutzung - vorab mit dem Einsteller Kontakt aufzunehmen.

Details

  • 617
  • 0
  • 0
  • 5

Kommentare

Teilen

Farbpalette

Eingestellt von

Dirk Schmidt

Dirk Schmidt

geboren 1978, interessiert sich für viele Themen rund um die Mobilität

Folgen

EXIF Data

Modell Canon EOS M

Objektiv EF-M18-55mm f/3.5-5.6 IS STM

Brennweite 29mm

Verschlusszeit 1/200

Blende F10

ISO 100

Aufgenommen am Thu, Jun 25, 2015 12:58 PM

Schlagworte

Creative Commons CC0

Es ist häufig schwierig, freies Bildmaterial für Vorträge und studentische Arbeiten oder zur Illustration von Plänen, Broschüren oder im Internet zu finden.

Aus diesem Grund sind alle Bilder auf QIMBY unter der bedingungslosen Creative Commons CC0 1.0 Universell-Lizenz veröffentlicht.

Dies bedeutet, dass die hochgeladenen Bilder kostenfrei kopiert, verändert, verbreitet und - auch kommerziell - genutzt werden dürfen, solange Rechte Dritter, gleich weder Art, wie bspw. das Recht abgebildeter Personen am eigenen Bild oder von Architekten an ihren Bauwerken (abseits der Panoramafreiheit) nicht entgegenstehen.

Weitere Informationen über die CC0 1.0 Universell-Lizenz gibt es auf der offiziellen Lizenzseite.

Über QIMBY

Stadtplaner, Ingenieure, Aktive und Interessierte versuchen mit ihrer Arbeit unsere Städte, Infrastrukturen, Straßenzüge und Stadtteile zu verbessern. Sie möchten "Qualität in unseren Hinterhöfen" schaffen, kurz QIMBY.

QIMBY soll der fotografischen Dokumentation von Situationen, Veränderungen und guten Beispielen dienen, damit andere daraus lernen und sich inspirieren lassen können.

Mehr von QIMBY

Amsterdam: Radfahrbahnen am T-Knoten Stadhouderskade /Hobbermastraat Die Margarethenhöhe in Essen - Freistehende Häuser wurden im Laufe der Zeit zu Reihenhäusern verbunden Berlin Straße 17. Juni Eine Straßenbahn vor dem Apartmentkomplex Calypso Rotterdam Umnutzung einer innerstädtischen Bahnstrecke zum Geh- und Radweg Shinkansen Stadtplatz in New York Begegnungszone Lange Gasse (Wien) Umnutzung einer innerstädtischen Bahntrasse als Gehweg Stadtteil Västra Hamnen in Malmö Schild "Radfahrer nehmen Rücksicht auf Fußgänger" Eine Querungshilfe in der Takustraße in Köln vor der Umgestaltung