Frankfurt-Fechenheim: Piktogrammspur in der Starkenburger Straße in Kombination mit Tempo 30

Beschreibung

Wahrscheinlich mit der Aufhebung des Radwegs im Seitenraum wurde auf der Starkenburger Straße für den Radverkehr eine Piktogrammspur markiert. Die Entstehungsgeschichte der Spur ist allerdings nicht genau bekannt. Zusätzlich gilt hier jetzt Tempo 30. Ziel ist jedenfalls, den KFZ-Verkehr darauf hinzuweisen, dass der Radverkehr hier nun die Fahrbahn nutzt. Wichtig ist die Verwendung ausreichend großer Piktogramm. Sofern Längparkstände am Fahrbahnrand vorhanden sind, ist es wichtig, das die Mitte des Piktogramm mindestens 1,3 m besser aber 1,4 m vom Fahrbahnrand entfernt liegt. So sollte der seitliche Sicherheitsabstand von Längsparkern für den Radverkehr verdeutlicht werden (Stichwort Autotürenzone). Besser ist es, zusätzlich die Sicherheitsräume zu Längsparkern zu markieren (siehe z. B. hier: https://qimby.net/image/1089/dooring-zone-markierung) Piktogrammspuren sind im deutschen Verkehrsrecht nicht bekannt. Die Verwendung solcher Fahrradpiktogramme auf der Fahrbahn ist allerdings auch nicht verboten. Ihr Einsatz hängt mit Stand 02-2019 in der Praxis von der Aufgeschlossenheit der örtlichen Straßenverkehrsbehörde ab. Verkehrsrechtlich haben die Piktogramme keine Relevanz. Sie bieten aber durchaus eine wirksame psychologische Unterstützung für die Akzeptanz des Fahrrads im Mischverkehr. Das gilt insbesondere nach der Aufhebung von benutzugnspflichtigen Radverkehrsanlagen. Denn sie signalisieren klar, dass der Radverkehr nun auf der Fahrbahn statt findet. Aber auch unabhängig von alten Radverkehranlagen können Piktogrammspuren als "Lückenschlüsse" markiert werden. Da es in Deutschland bisher wohl noch keine Grundlagenuntersuchung zu diesem Thema gegeben hat, läuft bis 2019 ein Forschungsprojekt u. a. dazu (siehe unten). In der aktuellen ERA 2010 kommt die Piktrogrammspur so auch noch nicht vor.



Literatur zum Thema:

IVM-Leitfaden Seite 25: http://www.ivm-rheinmain.de/wp-content/uploads/2014/09/Kosteneffizienz-Handbuch_2014.pdf

Österreich- Untersuchung der Wirkungen von Fahrradpiktogrammen auf das Verhalten von Rad- und AutofahrerInnen - Schlussbericht: https://www.wien.gv.at/verkehr/radfahren/pdf/studie-piktogramme.pdf

aktuelles Forschungsprojekt u. a. zur PIktogramm: https://nationaler-radverkehrsplan.de/de/praxis/wirkung-von-piktogrammen-und-hinweisschildern-auf

Projekt Piktogrammkette in Mainz:

http://www.der-deutsche-fahrradpreis.de/fileadmin/bfb_dateien/Download_2017/Nominierte_2017/20_Piktogrammkette.pdf -> Das Projekt wurde mit dem deutschen Fahrradpreis ausgezeichnet.

Wichtige Hinweise:

Dieses Bild können Sie als angemeldeter Nutzer in hoher Qualität herunterladen.

Auf dieser Webseite können Nutzer Beiträge einstellen, ohne dass diese von uns überprüft werden. Soweit einzelne Beiträge die Rechte Dritter verletzen oder aus anderen Gründen rechtswidrige Inhalte enthalten, ist für den Regelverstoß der jeweilige Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Verantwortung – gleich welcher Art – wird nicht übernommen.

Um Unklarheiten auszuräumen, empfehlen wir - insbesondere bei einer kommerziellen Nutzung - vorab mit dem Einsteller Kontakt aufzunehmen.

Details

  • 421
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare

Teilen

Farbpalette

Eingestellt von

Dirk Schmidt

Dirk Schmidt

geboren 1978, interessiert sich für viele Themen rund um die Mobilität

Folgen

EXIF Data

Modell Canon EOS M

Objektiv EF-M18-55mm f/3.5-5.6 IS STM

Brennweite 18mm

Verschlusszeit 1/250

Blende F9

ISO 100

Aufgenommen am Thu, Sep 29, 2016 11:15 AM

Schlagworte

Creative Commons CC0

Es ist häufig schwierig, freies Bildmaterial für Vorträge und studentische Arbeiten oder zur Illustration von Plänen, Broschüren oder im Internet zu finden.

Aus diesem Grund sind alle Bilder auf QIMBY unter der bedingungslosen Creative Commons CC0 1.0 Universell-Lizenz veröffentlicht.

Dies bedeutet, dass die hochgeladenen Bilder kostenfrei kopiert, verändert, verbreitet und - auch kommerziell - genutzt werden dürfen, solange Rechte Dritter, gleich weder Art, wie bspw. das Recht abgebildeter Personen am eigenen Bild oder von Architekten an ihren Bauwerken (abseits der Panoramafreiheit) nicht entgegenstehen.

Weitere Informationen über die CC0 1.0 Universell-Lizenz gibt es auf der offiziellen Lizenzseite.

Über QIMBY

Stadtplaner, Ingenieure, Aktive und Interessierte versuchen mit ihrer Arbeit unsere Städte, Infrastrukturen, Straßenzüge und Stadtteile zu verbessern. Sie möchten "Qualität in unseren Hinterhöfen" schaffen, kurz QIMBY.

QIMBY soll der fotografischen Dokumentation von Situationen, Veränderungen und guten Beispielen dienen, damit andere daraus lernen und sich inspirieren lassen können.

Mehr von QIMBY

Carsharing_neben Fahrrad_2 Katja Täubert Schmales Haus in Amsterdam - Het kleinste Huis Hochstraße an der Hafenpromenade von Genua Wohnpark Alterlaa in Wien Bangkok Sunrise Fahrradabstellanlagen -Radtourismus - Rastplatz Fahrradparkhaus Amsterdam Zuid Engelnbergtunnel als Bestandteil der Wuppertaler Nordbahntrasse Favoritenstraße (Wien) nach dem Umbau (2018) Steile Straße in der Margarethenhöhe in Essen Holländisches Viertel in Potsdam Stadtentwicklung am Wiener Hauptbahnhof