Die Rückseite des Bildungscampus Aspern in der Wiener Seestadt Aspern

Beschreibung

Der neue Bildungscampus in der Seestadt Aspern liegt direkt am Hannah-Arendt-Park und bietet Platz für 800 Kinder. Die Stadt Wien bündelt in ihrem Campusmodell Kindergarten und Grundschulen an einem Standort. Das Gebäude wurde von Thomas Zinterl mit ZT Arquitectos Lda aus Lissabon entworfen und umfasst eine Nettogrundfläche von 12.000 Quadratmetern. Ein Schwerpunkt des Campus liegt in der Integration von Kindern mit körperlichen Behinderungen. Für sie wurden modernste Therapieräume mit Musik, Wasserbetten, Licht- und Bewegungsspielen eingerichtet. Eigene Ruhebereiche - die sogenannten "Snoezelenräume" - stehen Kindern aller Altersstufen zur Verfügung.

Im Gebäude sind ein Kindergarten für zwölf Gruppen, eine Ganztagsvolksschule mit 17 Klassen sowie acht Klassen, die für Kinder mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen ausgerichtet sind, beheimatet.

Wichtige Hinweise:

Dieses Bild können Sie als angemeldeter Nutzer in hoher Qualität herunterladen.

Auf dieser Webseite können Nutzer Beiträge einstellen, ohne dass diese von uns überprüft werden. Soweit einzelne Beiträge die Rechte Dritter verletzen oder aus anderen Gründen rechtswidrige Inhalte enthalten, ist für den Regelverstoß der jeweilige Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Verantwortung – gleich welcher Art – wird nicht übernommen.

Um Unklarheiten auszuräumen, empfehlen wir - insbesondere bei einer kommerziellen Nutzung - vorab mit dem Einsteller Kontakt aufzunehmen.

Details

  • 506
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare

Teilen

Farbpalette

Eingestellt von

EXIF Data

Modell SM-G930F

Brennweite 4.2mm

Verschlusszeit 1/2848

Blende F1.7

ISO 40

Aufgenommen am Fri, Apr 6, 2018 3:40 PM

Schlagworte

Creative Commons CC0

Es ist häufig schwierig, freies Bildmaterial für Vorträge und studentische Arbeiten oder zur Illustration von Plänen, Broschüren oder im Internet zu finden.

Aus diesem Grund sind alle Bilder auf QIMBY unter der bedingungslosen Creative Commons CC0 1.0 Universell-Lizenz veröffentlicht.

Dies bedeutet, dass die hochgeladenen Bilder kostenfrei kopiert, verändert, verbreitet und - auch kommerziell - genutzt werden dürfen, solange Rechte Dritter, gleich weder Art, wie bspw. das Recht abgebildeter Personen am eigenen Bild oder von Architekten an ihren Bauwerken (abseits der Panoramafreiheit) nicht entgegenstehen.

Weitere Informationen über die CC0 1.0 Universell-Lizenz gibt es auf der offiziellen Lizenzseite.

Über QIMBY

Viele Menschen versuchen mit ihrer Arbeit unsere Städte, Infrastrukturen, Straßenzüge und Stadtteile zu verbessern. Sie möchten "Qualität in unseren Hinterhöfen" schaffen, kurz QIMBY.

QIMBY soll der fotografischen Dokumentation von Situationen, Veränderungen und guten Beispielen dienen, damit andere daraus lernen und sich inspirieren lassen können.

Mehr von QIMBY

Hochgeschwindigkeitszug im Frühling Dubai (Blick vom Burj Khalifa) Bahnhofshalle mit der Schiffsschraube in Arnhem Centraal Fußgängerüberweg am Cycle Superhighway in London Fahrradampel Radfahrstreifen in neu aufgeteilter Fahrbahn Popup-Radweg Seestadt Aspern Wien Pflanzbeet in der Seestadt Aspern Fahrräder vor der Universitätsbibliothek Freiburg (mit Spiegelung) Düsseldorfer Hochstraße (Tausendfüßler) vor dem Abriss Theodor-Heuss Straße Pop-up-Radweg "Neu"